Wie Sie mit Seminaren von Sprachmagie® die Angst vor der Präsentation überwinden

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Leider haben viele Menschen, die vor einem Publikum reden oder etwas präsentieren sollen, genau davor Angst: Ihren eigenen Auftritt gleich zu Beginn in den Sand zu setzen und damit die gesamte Präsentation zu vermasseln. Dabei gibt es in der Praxis tausendfach bewährte Tricks, Tools und Methoden, mit denen Menschen ihre Angst vor einer Präsentation überwinden können. Seminare dazu bietet Sprachmagie® für einzelne Teilnehmer branchenübergreifend in offenen Seminaren und in Firmenseminaren an, die speziell auf die Bedürfnisse eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Schule angepasst werden.

Ängste haben oft tiefsitzende Ursachen. Zum Beispiel eine misslungene Präsentation in der Schule

Im Gegensatz zum Lampenfieber, das selbst für die erfahrensten Redner bei einem Auftritt dazugehört, reicht die Angst vor einer Rede oder einer Präsentation tiefer hinein in unser Unterbewusstsein und ist schwerer zu überwinden. Es sind soziale Ängste, die dort geweckt werden, zum Beispiel Angst vor der öffentlichen Blamage, Angst davor, ausgelacht zu werden oder die Angst, sich minderwertig zu fühlen. Dass wir bestimmte Gefühle und Emotionen sprachlich besetzen, kennen wir aus dem Neuro Linguistischen Programmieren (NLP). Oft sind es lang zurückliegende negative Erlebnisse wie eine misslungene Präsentation in der Schule, die immer dann, wenn wir reden oder etwas präsentieren sollen, geweckt werden und alles andere überlagern. Es fällt das Wort „Präsentation“ und schon denken wir an unser chaotisches Referat über Alexander den Großen …

Die Methode des Neuro Rhetorischen Programmierens hilft Ihnen, Angst vor der Präsentation zu überwinden

Andreas Tronnier, Gründer und Inhaber von Sprachmagie® hat NLP um Erkenntnisse aus der neuesten Rhetorik-Forschung ergänzt und seine Methode Neuro Rhetorisches Programmieren genannt (NRP®). Einfach erklärt geht es darum, Hemmnisse, Blockaden und falsche Glaubenssätze zu erkennen, aufzulösen und sie in positive Energie zu wandeln. Diese Methode, vermittelt in Workshops und Seminaren mit Sprachmagie®, hat sich hundertfach in der Praxis bewährt. Es geht darum, Angst vor einer Präsentation dauerhaft zu überwinden. Das Lampenfieber nehmen wir dagegen als etwas wahr, das zu einem Auftritt dazugehört und das mit einfachen psychischen und physischen Methoden für den Moment besiegt werden kann. Für viele Menschen, die häufig vor Publikum sprechen, ist das Lampenfieber das normale Signal, sich ab jetzt auf den Auftritt zu fokussieren.

Probieren Sie Ihre Potenziale und Talente in Präsentationen im geschützten Seminarraum aus

Angst vor der Präsentation überwinden: In allen Seminaren mit Sprachmagie® geschieht dies praxisnah und mit vielen Übungen. Probieren Sie sich im geschützten Raum aus, erhalten Sie umgehend Feedback von anderen Teilnehmern und von Ihren qualifizierten, professionellen Coaches. Das soll und wird Ihnen auch Spaß machen, denn die Trainer unterstützen eine lockere, wohlmeinende und solidarische Atmosphäre mit viel Teamgeist. Es geht nicht darum, Fehler aufzudecken, sondern darum, Tools, Tricks und Methoden kennenzulernen und auszuprobieren, die zu Ihrer Persönlichkeit passen und die Ihnen helfen, die Angst vor einer Präsentation zu überwinden. Die Coaches werden Ihnen Beispiele für gute Präsentationen zeigen, von denen Sie sich gern etwas abschauen dürfen. Es bleibt aber immer eines der wichtigsten Ziele, dass Sie bei jeder Präsentation authentisch bleiben und sich nicht verbiegen.

Präsentationsangst überwinden lässt sich lernen

Gute Präsentationen und Reden können die eigene Karriere voranbringen, schlechte können sie blockieren. Aber keine Sorge: Die Angst vor dem Präsentieren werden Sie überwinden und Freude daran haben, diese oder jene Methode anzuwenden. Verwenden Sie technische Hilfsmittel, die Ihnen liegen: Sie mögen keine Power-Point-Präsentationen? Dann lassen Sie es bleiben und finden Sie Alternativen. Wer gut zeichnen kann, sollte sich dies an einem Whiteboard oder Flipchart zunutze machen. Wer für ein Reiseziel wirbt, sollte es mit Fotos oder Videos vorstellen. Wer ein Produkt präsentiert, sollte dies, wenn möglich mitbringen und durch die Reihen gehen lassen. Wenn ein haptischer Eindruck den optischen und akustischen noch verstärkt, so ist dies immer ein starkes Mittel jeder Präsentation.

Eine gute Vorbereitung baut Ihnen Ihr Gerüst und hilft, Angst vor der Präsentation zu überwinden

Das A und O ist die Vorbereitung. Geben Sie Ihrer Präsentation eine Struktur und im Idealfall einen Spannungsbogen, den Sie am Ende mit einer Pointe oder Überraschung auflösen. Aber das ist schon eher die hohe Schule.

Um Sicherheit zu gewinnen, sollte Ihre Präsentation ein Gerüst haben, das Sie wie ein wirkliches Gerüst vor dem Abstürzen sichert und die Angst vor der Präsentation überwinden hilft. Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Aspekte und überfrachten Sie Ihr Publikum nicht mit zweitrangigen Informationen. Vertiefen Sie sich in Ihr Thema und seien Sie auf Fragen vorbereitet. Oft macht es Sinn, eine Präsentation kurz und knackig zu halten und zu einem frühen Zeitpunkt Fragen aus dem Publikum zu beantworten. So wird Ihre Präsentation interaktiv und den Zuhörern gegenüber wertschätzend.