Lampenfieber überwinden mit Tools und Methoden aus dem Training von Sprachmagie®

Wenn wir professionellen Künstlern, Musikern oder Rednern zuschauen, denken wir oft: „Das ist beeindruckend: Die kommen auf die Bühne oder treten vor ein Mikrofon. Haben die gar kein Lampenfieber?“ Aber stimmt dieser Eindruck überhaupt? Unsere Erfahrung bei Sprachmagie® zeigt: Fast jeder Mensch hat vor einem Auftritt Lampenfieber, auch Profis. Allerdings haben diese Menschen gelernt, Lampenfieber zu akzeptieren und es zu überwinden. Denn das kann man trainieren: Zum Beispiel in Firmenseminaren und offenen Seminaren, die Sprachmagie® regelmäßig anbietet.

Ein erster Schritt: Lampenfieber als normale Begleiterscheinung begreifen

Lampenfieber ist eine individuelle Erscheinung. Grundsätzlich muss man es von Redeangst, Sprechangst oder Logophobie unterscheiden: Diese drei Begriffe bezeichnen soziale Ängste wie die Angst vor dem Versagen oder die Angst, sich öffentlich zu blamieren oder zum Gespött zu machen. So tief wirkt Lampenfieber nicht, definieren wir es eher als eine gewisse Aufregung und Anspannung vor einem Auftritt. Wer sein Lampenfieber überwinden möchte, sollte zunächst einmal dazu stehen und es als eine normale Erscheinung begreifen, die auch hilfreich sein kann. Denn Lampenfieber unterstützt uns dabei, uns darauf zu fokussieren, was nun kommt.

Das nehmen Sie mit: Lampenfieber praktisch und selbstständig überwinden

In den Seminaren von Sprachmagie® schildern Sie Ihrem Coach, wie sich das Lampenfieber konkret bei Ihnen zeigt. Dem Coach hilft diese Beschreibung dabei, Lampenfieber von ernsthafteren Symptomen zu unterscheiden, die eher mit Hypnose oder Psychotherapie behandelt werden müssten. In dem Fall wird jeder gut ausgebildete Coach seine Grenzen erkennen und, falls geboten, andere Maßnahmen empfehlen. Ihr Coach unterstützt Sie mit gezielten Fragen dabei, Ihr individuelles Lampenfieber zu benennen und gibt Ihnen praktische Tools und Techniken an die Hand, mit denen Sie es im entscheidenden Moment überwinden können. Dabei kommt es darauf an, dass diese Tools und Methoden zu Ihnen passen.

Dieses Coaching-Ziel unterscheidet sich damit von anderen Coachings, die erreichen wollen, dass dysfunktionale Glaubenssätze, Störungen und Ängste dauerhaft überwunden werden. Das Lampenfieber dagegen akzeptieren wir als wiederkehrende Begleiterscheinung vor Auftritten, die auch ihr Gutes hat: Es geht darum, die Situation im richtigen Moment zu meistern und Lampenfieber temporär zu überwinden.

Dieter Thomas Heck macht es vor: Negatives in Positives wandeln

„Lampenfieber ist nichts anderes als Achtung vor dem Publikum.“

So hat es einmal Dieter Thomas Heck, Moderator der legendären ZDF-Hitparade ausgedrückt. Wir bei Sprachmagie® finden gut, dass hier jemand sein Lampenfieber in etwas Positives wandelt: Hecks Achtung vor dem Saal- und TV-Publikum und damit seinen Anspruch, das Beste zu geben.

Sprachmagie® bietet Ihnen Lampenfiebertraining in offenen Seminaren und Firmenseminaren.

Grundsätzlich funktioniert auch das Coaching zum Lampenfieber so: Hemmnisse und Widerstände individuell zu erkennen, durch positive Verknüpfungen zu ersetzen und so das Lampenfieber zu überwinden. In Firmenseminaren und offenen Seminaren von Sprachmagie® für einzelne Teilnehmer überwiegend im norddeutschen Raum ist das Lampenfieber-Training in aller Regel nur ein Baustein von vielen, denn das Coaching bringt recht schnell Erfolge, die jeder praktisch für sich umsetzen kann, um sein Lampenfieber zu überwinden.

Gemeinsam mit Ihrem Coach erstellen Sie Ihr individuelles Lampenfieber-Profil und entwickeln daraus Methoden auf der psychischen und physischen Ebene, mit denen Sie Ihr Lampenfieber künftig überwinden werden. Nicht alle negativen Symptome treffen auf jeden Menschen zu, häufig sind aber diese zu beobachten:

  • Unruhe
  • ständiges Auf- und Abgehen. Nicht ruhig sitzen können.
  • Schweiß
  • stotternde und trockene Stimme
  • häufiges auf die Uhr sehen
  • Auch positive Symptome gehören dazu
    Positive Symptome können diese sein:

    • Da ist dieses Kribbeln wieder.
    • Es macht mich heiß darauf, gleich loszulegen. It‘s showtime!
    • Menschen sehen Backstage, dass es anderen ähnlich geht. Einigen helfen in den Minuten vor dem Auftritt Gespräche, andere gehen lieber in sich.
    • Das Spüren von Lampenfieber kann auch der Startschuss dazu sein, es ab jetzt mit den Tools zu überwinden, die Sie im Training gelernt haben. 

Nutzen Sie die Kraft positiver Suggestionen für den eigenen Auftritt

Diese Tools können autosuggestiv sein und zum Beispiel folgende Gedanken fördern:

  • Das ist nicht mein erster Auftritt. Ich weiß, dass ich mein Lampenfieber nach drei Sätzen oder drei Takten Musik überwinden werde.
  • Ich habe mich auf diesen Moment gefreut. Und da ist er jetzt!
  • Ich bin top vorbereitet.
  • Das Publikum ist nicht gekommen, um mich fertig zu machen. Es will etwas erfahren (Rede, Vortrag, Präsentation) oder erleben (Musik, Tanz, sportliche Darbietung).

Lampenfieber überwinden mit körperlichen Übungen

Auf physischer Ebene haben sich Sprech- und Gesangsübungen, Gymnastik, leichtes Krafttraining und Atemübungen in der unmittelbaren Vorbereitung zum Überwinden des Lampenfiebers bewährt. Auch Meditation kann helfen, wenn es die Umgebung zulässt, was eher selten der Fall ist.

Freuen Sie sich auf lebendige Trainings mit Sprachmagie® zum Thema Lampenfieber und auf eine Erfahrung, die Sie bereits am Anfang machen werden:

„Anderen geht es ja genauso wie mir!“

Allein daraus lässt sich eine Menge Mut und Energie ableiten.