Sie kennen es vielleicht von den Promis wie Boris Becker und Lothar Matthäus – genau, das berühmte “ähm“ sagen. Sobald die Kamera an und das Scheinwerferlicht auf die beiden gerichtet ist, kann das Gestotter losgehen.

Wenn Sie auch das Problem haben, können wir von Sprachmagie Ihnen helfen, dieses Manko so zu trainieren, dass Sie keines der lästigen Füllwörter mehr brauchen. Ähm, Äh, Jaaa, Aaaalso, mehrfaches Räuspern oder auch das Nase hochziehen während des Vortrags stören und macht es für das Publikum schwierig zu folgen. Um sich nicht schon vor der Rede verrückt zu machen: Bleiben Sie locker. Je mehr Sie sich darauf versteifen und konzentrieren bloß keine Ähms und dergleichen zu verwenden, desto eher passieren diese Fehler. Gute Redner füllen Denkpausen nicht mit den unbeliebten Füllwörtern, sondern machen eine Pause. Dies ist absolut effektiv, um sich zu sammeln und bringt die Aufmerksamkeit des Publikums wieder voll auf Ihre Seite. Um dies zu beherrschen, brauchen Sie neben dem qualifizierten Üben das entsprechende Feedback bei unseren Sprachmagie-Seminaren. So trainieren Sie als Redner Schritt für Schritt in unbequemen Situation eine bewusste Pause zu setzen. Das überzeugt viel mehr als „ähm“.

Sprachmagie ®

NRP® GmbH
Von-Langen-Straße 20
38700 Braunlage

Geschäftsführerin: Birgit Bergmann

Kontakt

Telefon: 0531 – 23 443 969
E-Mail: adm@sprachmagie.com