„Beziehungen schaden nur dem, der sie nicht hat.“
Zitat von Klaus Klages

Was tun Sie, wenn Sie Golf spielen lernen möchten? Höchstwahrscheinlich engagieren Sie einen Golflehrer, der Ihnen die Basics des Golfens beibringt. Gleiches gilt beim Erlernen eines Instruments: Sie informieren sich über einen passenden Lehrer und lassen sich von diesem das Instrument zeigen und unterrichten. Auch um rhetorisch fit zu sein, sollten Sie sich an einen Rhetorik-Experten wenden, der Ihnen die notwendigen Kniffe beizubringen.

In der Rhetorik-Literatur liest man regelmäßig ein Wort: Beziehungsaufbau. Auch Absolventen von Universitäten oder (Fach-)Hochschulen sowie Menschen, die im Verkauf tätig sind, ist dieses Wort nicht fremd. Selbstverständlich ist jedem bewusst, dass eine gute Beziehung zum Kunden das A und O ist. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff ‚“Beziehungsaufbau“?

Ein wichtiger Punkt ist die Menschenkenntnis. Sollte man allerdings eher wenig Erfahrung im Miteinander haben, kann man mit Hilfe eines 3-Stufen-Systems Beziehungen gezielt aufbauen. Was benötigt man für dieses 3-Stufen-System? Ein bisschen Geduld und Interesse an seinem Gegenüber! Wenn man folgende drei Stufen beachtet und anwendet, kann man gezielt und einfacher Beziehungen aufbauen:

  1. Wertschätzung

Sagen Sie Ihrem Gegenüber, was Ihnen an der Person besonders positiv aufgefallen ist. Dabei kann es sich um die Person an sich handeln oder aber um das direkte persönliche Umfeld. Beispiel: „Ihr Lebenslauf ist wirklich beeindruckend.“

  1. Gründe für die Wertschätzung

Begründen Sie im Anschluss, warum Sie etwas positiv hervorgehoben haben. Dabei können Sie, wenn möglich, eine „weil-Verbindung“ nutzen. Beispiel: „Ihr Lebenslauf ist wirklich beeindruckend, weil Sie so viele Referenzen in den verschiedensten Bereichen aufweisen können.“

  1. offene Fragestellung

Gehen Sie anschließend näher auf das Thema ein und stellen Sie eine offene Frage. Beispiel: „Wie haben Sie diese vielen Referenzen sammeln können?“

Sie finden sicherlich eigene Beispiele, um das 3-Stufen-System nach Ihrem Geschmack umzusetzen. Schließlich ist dieses System nicht auf einen bestimmten Beruf oder ähnliches beschränkt: Es lässt sich individuell einsetzen! Dabei wird Ihr Gegenüber nicht daran zweifeln, dass Sie es mit dem Beziehungsaufbau ernst meinen, schließlich nennen Sie Gründe für Ihre Wertschätzung. Denken Sie immer daran: Der Aufbau von Beziehungen geschieht immer irgendwie – egal wo! Mehr über die Kunst der Beziehungspflege erfahren Sie in unserem Sprachmagie-1 Training.

 Mit dem 3-Stufen-Systems Beziehungen gezielt aufbauen.