Allgemein,  Beziehungen

Der Beliebtheits-Code (5 entscheidende Tipps)

Wissenschaftler haben es schon mehrfach festgestellt: Freunde sind essentiell im Leben, denn ein Defizit von sozialen Kontakten lässt unser Gehirn schrumpfen. Wie man (neue) soziale Kontakte knüpft und seine Beliebtheit erhöht, einfach weiterlesen … 5 entscheidende Tipps warten auf Sie

Warum ist es so wichtig, dass uns beziehungsweise unserem Gehirn Anerkennung entgegengebracht wird? Wissenschaftler haben hierfür eine einfache Antwort: Der Mensch ist ein Herdentier, was bereits in der Steinzeit deutlich war. So hatten Menschen nur innerhalb einer Gruppe die Chance, das eigene (Über-)Leben und das der Familie zu sichern. Um die eigene Beliebtheit zu steigern, sollten Sie sich stets einen Satz in Erinnerung rufen: Ich bin einer von euch! Denn nur mit dieser Einstellung kann sich Ihr Gegenüber mit Ihnen identifizieren.

  • Der Vorkämpfer-Code: Das gegenseitige Befriedigen von Bedürfnissen ist das A und O in einer (freundschaftlichen) Beziehung. Bieten Sie Ihre Hilfe an – egal ob es sich dabei um körperliche oder moralische Unterstützung handelt. Je mehr Sie sich engagieren, desto größer wird Ihre Beliebtheit. Achten Sie jedoch auf ein gesundes Maß an Engagement, denn zu viel davon wirkt streberhaft und tut Ihnen selbst nicht gut.
  • Der Helden-Code: Helden sind Vorbilder! Doch macht nicht nur zwangsläufig der Erfolg jemanden zu einem Helden, sondern der konzentrierte Einsatz für eine bestimmte Sache. Wichtig dabei ist, dass man das Beste gibt und nicht nur auf den schnellen Erfolg aus ist. Achten Sie aber bitte darauf, dass man schnell abgehoben wirkt, wenn man sich zu sehr auf ein einzelnes (Helden-)Projekt versteift. Suchen Sie sich am besten Unterstützung für Ihren Plan!
  • Der Vertrauensperson-Code: Natürlich braucht das Aufbauen von Vertrauen Zeit – doch diese Investition lohnt sich ungemein! Seien Sie stets freundlich und weisen Sie auf Gemeinsamkeit mit Ihrem Gegenüber hin. Dies wirkt grundsätzlich sympathisch! Dabei kann es helfen die Mimik und Gestik seines Gesprächspartners zu imitieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie dabei dennoch authentisch wirken.
  • Der Entertainer-Code: Welche Eigenschaft verschafft einem schneller eine gewisse Beliebtheit, als der eigene Unterhaltungswert? Bringen Sie also Ihre(n) Gesprächspartner zum Lachen. So entspannen Sie nicht nur unangenehme Situationen, sondern Sie sorgen gleichzeitig für die Ausschüttung von Endorphinen bei Ihrem Gegenüber. Seien Sie unbesorgt: Ein Entertainer kann jeder sein. Achten Sie allerdings auf Ihr Feingefühl.
  • Der Anführer-Code: Ebenfalls wichtig für die eigene Beliebtheit ist Respekt. Diesen kann man am einfachsten durch Schlagfertigkeit erarbeiten. Dazu zählt die Fähigkeit die eigenen Ziele wortgewandt durchzusetzen oder auch seinen Gegner mit Worten sprachlos zu machen. Mit einer gesunden Prise an Schlagfertigkeit können Sie zum Anführer werden. Achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihre Akzente dabei wohl überlegt setzen.

Die sprachliche Reaktionszeit spielt bei allen dieser Codes eine Rolle. Aber keine Sorge: Schlagfertig sein kann jeder lernen! Mit diesem Inhalt beschäftigen wir uns auch in unseren Seminaren – schauen Sie doch mal vorbei!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.