„Schlagfertigkeit ist Selbstverteidigung mit Wortgewalt.“
Zitat von Helga Schäferling

In vielen Situationen, beruflich oder privat, werden wir schon einmal verbal angegriffen: Zum Beispiel Vorschläge und Ideen, die sofort kategorisch abgelehnt werden und das auf eine sehr unangenehme Art und Weise. Doch wie reagiert man in solchen Reaktionen korrekt? Lassen Sie definitiv nicht Ihre Emotionen mit Ihnen durchgehen, ansonsten werden Sie zum beliebten Opfer solcher Angriffe!

Sorgen Sie stattdessen dafür, dass der Angriff ins Leere geht! Das funktioniert folgendermaßen:

  1. Danken Sie Ihrem Gegenüber
    „Vielen Dank für diese Anmerkung.“
  2. Verweisen Sie auf einen späteren Zeitpunkt und weitersprechen
    „Für Verbesserungsvorschläge im Anschluss bin ich offen. Schreibt euch das bitte auf oder merkt es euch, ich fahre jetzt fort.“

Größtenteils haben Sie die Situation mit dieser Vorgehensweise schon in mildere Gefilde gelenkt. Sie zeigen sich so nicht als Opfer und/oder Gegner! Sollte Ihr Gegenüber jedoch weiterhin auf Konfrontationskurs sein, meiden Sie diese Konfrontation nicht. Wichtig dabei: Bleiben Sie sachlich!